Variante Unterirdisch

Bei der unterirdischen Variante befindet sich die Spannvorrichtung im Fundament und ist nicht zu sehen.

Der Maibaum wird in die liegende Spannvorrichtung eingespannt. Beim Aufstellen klappt der Maibaumständer nach unten in das Fundament. Der Maibaum kommt direkt aus dem Boden, was optisch einen sehr guten Eindruck macht.
Wie bei der oberirdischen Variante können Bäume mit einem Durchmesser bis zu 35 cm und einer Höhe von bis zu 26 m eingespannt werden.

In die Spannvorrichtung können auch Weihnachtsbäume mit einer Höhe von bis zu 18 m eingespannt werden. Die Seitenäste beginnen dann direkt am Boden.

Wenn der Maibaumständer nicht in Benutzung ist, kann die Spannvorrichtung einfach im Maibaumfundament belassen werden. Die Grube wird mit einem begehbaren Abdeckblech (Radlast: 3.000 kg) abgedeckt.

Die unterirdische Variante erfordert aufwendigere Fundamentarbeiten, da hierfür ein Trogfundament erstellt werden muss. Gerne liefern wir Ihnen den unterirdischen Maibaumständer bereits mit Fertigfundament aus. Das Maibaumstellen erfolgt genauso einfach wie beim oberirdischen Maibaumständer.

Herkules Unterirdisch wird mit CE-Zeichen, bauortbezogener Statik, Fundamentplänen und eigener Bedienungsanleitung ausgeliefert.

 

 

Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an